Qian Cao – Ostindische Krappwurzel

TCM-Kurzinfos

Bezeichnung (Pinyin/Lat/Deu):Qian Cao – Rubiae Radix – Ostindische Krappwurzel

Drogentyp: Wurzeln
Kochzeit: 20 Minuten   Infos zur Tee-Zubereitung
Eintrag im Arzneibuch der chinesischen Medizin: Ja

Temperaturverhalten: kalt (han)
Sapor/Geschmacksrichtung: bitter (Wandlungsphase Feuer)
Funktionskreise: Orbis hepaticus (Leber / gan)

Für ausführliche Infos empfehlen wir diese TCM-Links und diese TCM-Bücher.


Ostindische Krappwurzel enthält erbgutverändernde oder krebserregende Inhaltsstoffe (Anthracen-9,10-dione). Von der Anwendung ist daher dringend abzuraten!