Färberginsterkraut

Tee-Kurzinfos

Bezeichnung (Lat/Deu):Herba Genistae – Färberginsterkraut
Synonyme: Genistae tinctoriae folium

Positive Arzneibuch-Monografie: Nein
Inhaltsstoffe: Chinolizidinalkaloide, Flavonoide, Isoflavonoide

Stammpflanze/Familie: Genista tinctoria / Leguminosae
Deutsche Namen: Farbkraut, Färberginster, Gelbe Scharte, Gilbkraut, Grünholz, Rohrheide
Englische Namen: Dyer's Broom, Dyer's Greenwood, Dyer's Weed, Dyer's Whin, Furze, Green Broom, Greenweed, Waxen Woad, Woad Waxen, Wood Waxen

Etymologie: Der Name der Pflanze ist vom keltischen "Gen = kleiner Busch" abgeleitet.

Vorkommen: Die Pflanze kommt im Mittelmeergebiet, auf den Kanaren, in Europa, Westasien und (als Kulturpflanze eingeführt und kultiviert) in den USA vor.

Für ausführliche Infos zu Färberginsterkraut empfehlen wir diese Links und diese Bücher.


Färberginsterkraut:
Dieser Artikel ist nicht lieferbar.