Rautenkraut

Tee-Kurzinfos

Bezeichnung (Lat/Deu):Herba Rutae – Rautenkraut
Synonyme: Rutae Herba

Positive Arzneibuch-Monografie: Ja
Inhaltsstoffe: Alkaloide, Flavonoide, Furocumarine, Lignane, ätherisches Öl

Stammpflanze/Familie: Ruta graveolens / Rutaceae
Deutsche Namen: Gartenraute, Raute, Weinraute
Englische Namen: Common Rue, Garden Rue, German Rue, Herb-of-Grace, Herbygrass, Rue

Etymologie: Der Gattungsname kommt angeblich vom griechischen rhyesthai = hemme, rette, helfe und rhyein = fließen machen. Ruta finden wir zuerst bei Cicero; graveolens nimmt Bezug auf den starken Geruch der Pflanze. Der deutsche Name Raute ist aus dem lateinischen Ruta entstanden.

Vorkommen: Die Pflanze wächst auf dem Balkan bis Siebenbürgen, Ober- und Mittelitalien, sonst kultiviert und in den Südalpen, in Südfrankreich und Spanien völlig eingebürgert.

Für ausführliche Infos zu Rautenkraut empfehlen wir diese Links und diese Bücher.


Rautenkraut:
Dieser Artikel ist nicht lieferbar.